AKTUELLES - cdu-kirchhain.de

CDU
kreativ - kompetent - klar
CDU - KIRCHHAIN
Kirchhain
Stadtverband
Mitmachen
und Gesicht zeigen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

AKTUELLES

AKTUELLES
Der Bahnhof in Kirchhain wird barrierefrei ausgebaut und modernisiert!

Das Vorhaben umfasst den Neubau zweier Bahnsteige mit entsprechenden Aufzugsanlagen und Treppenaufgängen sowie die Neugestaltung der vorhandenen Personenunterführung. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 9,8 Millionen Euro, wovon das Land Hessen den Ausbau mit insgesamt 7,4 Millionen Euro fördert.
Denn das Thema barrierefreiheit trifft jeden - ob mit Gehhilfe, Kinderwagen, Fahrrad, einem gebrochenen Bein oder im hohen Alter. Der Bahnhof gewinnt durch den Umbau ganz sicher an Attraktivität bei den Berufspendlern sowie Schülerinnen und Schüler.
Baubeginn ist im Herbst 2021, die Inbetriebnahme für April 2023 geplant.

_____________________________________________________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________________________________________________
Wir gratulieren Dietmar Menz zur Wahl des Ersten Stadtrates und allen anderen Mitgliedern des neu gewählten Magistrats

In der Stadtverordnetenversammlung am 17. Mai 2021 wurden die neuen Magistratsmitglieder in geheimer Abstimmung vom Parlament gewählt.
CDU / GRÜNE / FDP hatten sich im Vorfeld der Wahl auf eine gemeinsame Liste für den Magistrat mit Dietmar Menz an der Spitze verständigt.
Vor der eigentlichen Wahl mussten die Abgeordneten aber zunächst über zwei Änderungsanträge der SPD und Die LINKE zur Vergrößerung des Magistrats auf 9 bzw. 11 ehrenamtliche Mitglieder beraten.
In einer durch Vertreter der ehemaligen rot-roten Koalition teilweise angespannt geführten Debatte machten aber die drei Fraktionsvorsitzenden von CDU, GRÜNE und FDP offen und sachlich ihre klare Position zur Beibehaltung von 8 Magistratsmitgliedern deutlich.
In einem sehr persönlich gehaltenen Redebeitrag für den Fall seiner Wahl erklärte Dietmar Menz abschließend seine Haltung zur Arbeit im Magistratskollegium.
Er streckte die Hand zur Zusammenarbeit aus und machte seinen Willen zu einer sachlichen Kooperation deutlich, indem er die Chance für alle hervorhob, in dieser Konstellation durch Überzeugung Mehrheiten zu gewinnen.
Wir gratulieren Dietmar Menz zu dieser Wahl sehr herzlich. Er hat diese Position bereits einmal erfolgreich begleitet und zeichnet sich durch einen großen Erfahrungsschatz aus.
Karin Pielsticker, die bereits von 2016 an Stadträtin war, wurde ebenfalls wieder in den Magistrat gewählt. Auch ihr gratulieren wir sehr herzlich.
Wir wünschen allen gewählten Magistratsmitgliedern für ihre wichtige Aufgabe Besonnenheit, Offenheit und Weitblick zum Wohle unserer Stadt.


_____________________________________________________________________________________________________________________
Die CDU-Fraktion hat sich konstituiert

Am 12.April fand die konstituierende Sitzung der Kirchhainer CDU-Fraktion statt. Der Vorsitzende des Stadtverbandes, Stefan Völker, hatte zur Sitzung eingeladen. Als Gast dieser ersten Fraktionssitzung konnte Dirk Bamberger (MdL) vom Vorsitzenden begrüßt werden. Stefan Völker berichtete zunächst über die Sondierungsgespräche, die mit verschiedenen Parteien und Wählergruppen geführt wurden. Da es in Kirchhain keine Koalitionen geben wird, ist für die neue Legislaturperiode die Arbeit mit wechselnden Mehrheiten ausschlaggebend.
Anschließend erfolgte die Wahl des Fraktionsvorstandes. Hartmut Pfeiffer wurde als Fraktionsvorsitzender im Amt wiedergewählt. Auch Rosemarie Lecher und Erhard Mörschel wurden als stellvertretende Fraktionsvorsitzende bestätigt. Als weiterer Stellvertreter wurde Rainer Kraft gewählt. Die Fraktionsgeschäftsführung übernimmt wieder Dagmar Schmidt. Zum Pressereferenten wurde Stefan Völker gewählt. Alle Wahlen fanden einstimmig statt.
Nach der Wahl übernahm der Fraktionsvorsitzende Hartmut Pfeiffer die Leitung der Sitzung und die Fraktion nahm sofort die politische Arbeit auf. Ein 5-Punkte–Programm für den Beginn der neuen Legislaturperiode wurde noch am Abend verabschiedet. Das Programm sieht die Schwerpunkte Radwegeausbau, Ausbau von Kindergartenplätzen, die Bädersituation sowie Verkehrsplanung und Planungen zur Fernwärmenutzung vor. Hartmut Pfeiffer machte abschließend noch einmal deutlich, dass eine sachbezogene Zusammenarbeit mit anderen Parteien und Gruppierungen sowie eine an den Sachthemen orientierte Entscheidungsfindung auch weiterhin die Grundlage der politischen Arbeit der CDU für die Bürgerinnen und Bürger in Kirchhain und den Stadtteilen sein werde. So hat die CDU-Kirchhain einen 5-Punkteplan ihrer Ziele 21 erstellt (http://www.cdu-kirchhain.de/antraege.html).

(Foto v.l.n.r. D. Bamberger, D. Schmidt, R. Lecher, S. Völker, E. Mörschel, R. Kraft, H. Pfeiffer)

_____________________________________________________________________________________________________________________

Der CDU -Stadtverbandsvorsitzende von Kirchhain Stefan Völker erneuerte die Haltung der CDU zur Abschaffung individueller Straßenbeiträge in der Oberhesischen Presse vom 10.03.2021

Stefan Völker erneuerte noch einmal die ablehnende Haltung der CDU in Kirchhain zu den Straßenbeiträgen, die im Falle einer Straßensanierung die Anlieger in große finanzielle Nöte bringen kann.
 
Er erläuterte im Rahmen der Fragen durch die Oberhessische Presse an die Listensprecher, dass der Erhalt der Infrastruktur eine Daseinsvorsorge darstelle und somit eine Aufgabe des Staates sei.
In diesem Zusammenhang erinnerte Stefan Völker daran, dass die CDU bereits 2019 einen entsprechenden Antrag einbrachte.
Wer für Abschaffung der Straßenausbaubeiträge in Kirchhain ist -  am 14.März 2021 CDU wählen!



_____________________________________________________________________________________________________________________

Bei der Frauenunion mit dabei: unsere CDU -Kandidatinen für das Kirchhainer Stadtparlament Rosemarie Lecher und Tanja Bader

Geballte Kompetenz und Erfahrung bringen unsere beiden Kandidatinnen, die sich auch in der Frauenunion engagieren, für Kirchhain mit.
So ist Rosemarie Lecher (Listenplatz 5) unbestritten u.a. die Fachfrau für Schulpolitik und stellt mit Ihren Erfahrungen einen absoluten Mehrwert für Kirchhain dar.
Sie setzt sich vor allem für die Stärkung des Schulstandortes Kirchhain ein und ist der festen Überzeugung, dass Kindergärten als wichtige vorschulische Institution vor allem örtlich dorthin gehören, wo die Kinder sind.






Tanja Bader (Listenplatz 9) bringt vor allem fachliche Kompetenz in das Stadtparlament und verfügt als Mitglied der Arbeitsgruppe Europa in der Frauenunion, Erfahrungen die eine moderne Stadt im Herzen Europas dringend benötigt.
Als Mitglied des Kirchhainer Künstlerkreis sorgt sie mit dafür, dass Kirchhain als Kulturschaffende Stadt über die Kreisgrenzen hinaus bekannt ist.





_____________________________________________________________________________________________________________________
Dr. Horst Falk im Interview mit jungen Nachwuchspolitikern aus Marburg-Biedenkopf. Mit dabei die CDU -Kandidatin für den Kreistag und das Kirchhainer Stadtparlament Celine Lesch

In der Ausgabe 02/21 der Zeitschrift "Aktuelles aus dem Landtag", interviewte Dr. Horst Falk auch die, für die CDU in Kirchhain bei der Kommunalwahl antretende, Nachwuchspolitikerin Celine Lesch. Vor allem interessierte Dr. Falk, warum sich die jungen Leute im Landkreis politisch engagieren. So sagte Frau Lesch:
„Die Interessen der Jugendlichen sind mir besonders wichtig. Politisch müssen wir uns noch stärker dafür einsetzen, dass ausreichend Ausbildungsplätze in der Region vorhanden sind. Gerade im medizinischen Bereich müssen wir noch mehr Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen. Marburg-Biedenkopf ist da als Standort bestens geeignet."

Der berufliche Hintergrund im medizinischen Bereich und die Kenntnis der Bedürfnisse junger Menschen, machen Frau Lesch daher nicht nur zu einem idealen Kandidaten für das Stadtparlament in Kirchhain, sondern geben den Kirchhainerinnen und Kirchhainern eine Stimme im Kreis.



_____________________________________________________________________________________________________________________
CDU - Mitglieder in Niederwald aktiv!

CDU-Wahlbroschüren zur Kommunalwahl am 14. März 2021 für Kirchhain und den Kreistag, haben im Morgennebel bei wenigen Graden über Null Rosemarie und Erich Lecher, Ulla Werkmüller und der Kirchhainer Ehrenbürger Willibald Preis verteilt.







v.l.n.r: Rosemarie Lecher, Ulla Werkmüller, Willibald Preis
(Foto: Erich Lecher)

_____________________________________________________________________________________________________________________
CDU - Kirchhain zieht Bilanz ihrer politischen Arbeit

In einer ihrer letzten Sitzungen vor der Kommunalwahl hat die CDU-Fraktion noch einmal ein Resümee ihrer politischen Arbeit gezogen.
Als Oppositionspartei hat sich die CDU-Kirchhain verpflichtet, die Arbeit des Bürgermeisters und der Regierungsmehrheit kritisch, aber konstruktiv zu begleiten. Ausdruck dieser Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt und aller Stadtteile sind z. B. die verschiedenen
Anträge, die seit Beginn der Legislaturperiode gestellt wurden. Einige Beispiele sollen das verdeutlichen. So hat die CDU-Kirchhain bereits im Sommer 2017 einen Antrag im Stadtparlament gestellt, ein innerstädtisches Radwegenetz aufzubauen und dieses mit den überregionalen Radewegen zu verbinden. In diesem Zusammenhang hat die CDU-Fraktion auch eine sog. Kleine Anfrage zu den damals ergebnislos abgebrochenen Verkehrsversuchen in der Brießelstraße gestellt, um Klärung zu schaffen. Die CDU  bleibt  dabei,  dass  der  innerstädtische  Verkehr  zukunftsfähig organisiert werden muss.

Auch für die Stärkung des Handels in der Einkaufsstadt Kirchhain hat sich die Fraktion immer wieder eingesetzt. So haben wir im Februar 2019 den Antrag zur Einführung eines Kirchhain-Geschenkgutschein-Systems eingebracht, um den Einzelhandel zu stärken und eine Kaufkraftbindung zu erreichen. Dazu gehört auch unser Antrag aus dem Sommer 2020, die Parkgebühren in Kirchhain bis zum Ende des Jahres 2020 auszusetzen, um den Handel in der Corona-Pandemie zu unterstützen.

Auch die Feuerwehren sind uns wichtig. Hier verfolgte unser Antrag aus 2020 das Ziel, die einzelnen Feuerwehren in den Stadtteilen zu erhalten, weil sie nicht nur einen wichtigen Beitrag zum Schutz vor Gefahren leisten, sondern auch das kulturelle Leben in den Dörfern entscheidend prägen. Dieser Antrag hat aber in der Stadtverordnetenversammlung leider keine Mehrheit erhalten.

Häufig haben wir uns auch mit dem Thema „Kindergärten“ beschäftigt. Unser Antrag aus dem Sommer 2019 hatte das Ziel, überprüfen zu lassen, ob nicht das Gelände des „Alten Armenhauses“ in der Niederrheinischen Straße geeignet sei, dort eine Kindertagesstätte zu errichten. Gerade weil im Bereich der Niederrheinischen Straße / Flurstraße ein neues Wohnquartier mit 120 Wohnungen entstehen soll, halten wir einen Standort da für sinnvoll, wo die Kinder wohnen werden, denn Kindergärten gehören dahin, wo die Kinder sind.

Unsere  Arbeit  ist  auch  in  dieser  Legislaturperiode  von  dem  Gedanken getragen gewesen, die Entwicklung unserer Stadt zu fördern und durch eigene Ideen und Vorschläge eine kritische Debatte über die politischen Entscheidungen zu ermöglichen. Für Kirchhain und alle Stadtteile.



_____________________________________________________________________________________________________________________









Die CDU - Kirchhain stellt starkes Kandidaten-Team für das Kreisparlament auf

Mit den drei Kandidaten Rosemarie Lecher, Dietmar Menz und Celine Lesch bildet das CDU-Team für den Kreistag eine gelungene Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitiker*innen und neuen Köpfen für die Bürgerinnen und Bürger von Kirchhain und allen Stadtteilen.
Rosemarie Lecher (Listenplatz 3) ist seit 20 Jahren für die CDU als Abgeordnete im Kreistag Marburg-Biedenkopf tätig. Sie übernimmt dort die Aufgabe der schulpolitischen Sprecherin und ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende. In vielen Ausschüssen und Beiräten arbeitet sie mit, so ist Rosemarie Lecher auch stellvertretende Ausschussvorsitzende im Ausschuss Schule, Bildung und Kultur.
Die gute Ausstattung der Schulen in unserem Landkreis ist ein Schwerpunkt ihrer Arbeit für die CDU im Kreistag. „Mit dem neuen Investitionsprogramm 2021-2026 des Landkreises Marburg-Biedenkopf werden allein in unsere 64 Landkreisschulen 110 Millionen Euro investiert. Es entstehen Schulen der Zukunft – mit modernen Lernlandschaften und WLAN in jedem Klassenraum“, sagt Lecher, die sich auch besonders für den Schulstandort Kirchhain einsetzt.

Celine Lesch (Listenplatz 39) kandidiert zum ersten Mal für das Kreisparlament. Sie stammt aus Großseelheim und möchte sich für die Themengebiete „Schule und Ausbildung“, „Digitalisierung“ sowie die „Jugendarbeit“ im Kreistag einsetzen.

Dietmar Menz (Listenplatz 25) ist zur Zeit agrarpolitischer Sprecher der CDU Kreistagsfraktion. Er beschäftigt sich im Kreisparlament vor allem mit den Themen Landwirtschaft und Bodenschutz sowie dem Trinkwasserschutz. Er ist Mitglied in der Betriebskommission Eigenbetrieb Jugend- und Kulturförderung.
Darüber hinaus sind ihm für Kirchhain der Ausbau der Infrastruktur im Bereich des ÖPNV und die Stärkung des Wirtschaftsstandortes Kirchhain wichtig.

Mit Ihrer Unterstützung, liebe Bürgerinnen und Bürger, sind alle drei Kandidaten*innen Ihre starke Stimme für Kirchhain und alle Stadtteile im Kreisparlament.



_____________________________________________________________________________________________________________________
Die CDU- Kirchhain stellt ihre Kandidaten und ihr Programm für die Kommunalwahlen 2021 vor

Der CDU-Stadtverband Kirchhain hat in seiner Mitgliederversammlung am Ende des vergangenen Jahres unter der Leitung des ehemaligen Stadtverordnetenvorstehers Willibald Preis die Bewerber*innen für die Kommunalwahl am 14. März 2021 nominiert. Die Liste wurde ohne Änderungen einstimmig beschlossen.
Die Liste des CDU Stadtverbandes weist neben langjährig erfahrenen Kandidaten*innen auch Neueinsteiger auf, die sich bereits seit einiger
Zeit in der CDU-Kirchhain für die Kommunalpolitik unserer Stadt und der  Stadtteile  einbringen.  Mit  dieser  Mannschaft  ist  der  CDU-Stadt-
verband für die neue Legislaturperiode sehr gut aufgestellt. „Die Liste überzeugt durch eine gelungene Mischung aus erfahrenen Kommunal-
politiker*innen und einer ganzen Reihe neuer Köpfe sowie einem guten Anteil von Frauen und Männern. Damit können wir den Bürgerinnen
und Bürgern ein kompetentes und kreatives Team zur Wahl stellen“, freute sich der Stadtverbandsvorsitzende Stefan Völker bei der Vorstel-
lung der Liste.
Sie können unter der Rubrik Kommunlalwahl 21 unsere Kandidaten und unser Programm kennenlernen oder auch hier als Broschüre DOWNLOADEN.
Bei Fragen oder Anregungen melden Sie sich. Wir sind immer für sie da!


_____________________________________________________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________________________________________________
Die CDU- Kirchhain wird hier in Kürze ihre Kandidaten und ihr Programm für eine zukunftsfähige Stadt Kirchhain mit ihren Stadtteilen vorstellen!

Der hiesige Stadtverband hat in seiner Jahreshauptversammlung seine Kandidaten für die Kommunalwahl 2021 aufgestellt. Dabei ist es gelungen, äußert kompetente Bürger aus Kirchhain zu gewinnen. Die Liste zeichnet sich durch Parität und durch einen Generationenwechsel aus, ohne dabei auf erfahrene Kandidaten mit ihrer Kompetenz zu verzichten.


_____________________________________________________________________________________________________________________
„Große Fülle an ehrenamtlichem Engagement“
Innenstaatsekretär Dr. Stefan Heck hat Rosemarie Lecher das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgehändigt, das ihr von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verliehen worden war. Rosemarie Lecher erhielt die Würdigung in Anerkennung für ihr herausragendes ehrenamtliches Wirken. Die Auszeichnung wurde anlässlich einer Feierstunde in der Dienstvilla des Ministerpräsidenten in Wiesbaden verliehen.
Rosemarie Lecher kann eine große Fülle an ehrenamtlichem Engagement vorweisen. Seit über 20 Jahren engagiert sie sich mit Fachkenntnis und Augenmaß in der Kommunalpolitik.
Insbesondere die schul- und bildungspolitischen Themen sind ihr eine Herzensangelegenheit.
Sie hat sich dabei stets den Bürgerinnen und Bürgern verschrieben und sich in herausragender Weise um das Wohl ihrer Mitmenschen verdient gemacht. Neben dem kommunalpolitischen Engagement hat sie über zahlreiche Ehrenämter in außergewöhnlichem Maße zur positiven Entwicklung in der Region beigetragen. Rosemarie Lecher ist eine würdige Trägerin des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“, so Staatssekretär Dr. Stefan Heck. Rosemarie Lecher engagiert sich seit Jahrzenten auf kommunalpolitischer Ebene.
Sie ist Stadtverordnete der Stadt Kirchhain, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Kirchhain und seit 2001 Kreistagsabgeordnete für den Landkreis. Insbesondere in zahlreichen Fachausschüssen setzt sie sich unter anderem für die Verbesserung der Schulinfrastruktur im Landkreis ein.
Von 2005 bis 2010 war Rosemarie Lecher als ehrenamtliche Richterin am Landessozialgericht im Einsatz. Seit 2009 ist sie darüber hinaus Jugendschöffin am Landgericht Marburg. Für sie ein besonders wichtiges Anliegen ist ihr Engagement im Verein Frauen helfen Frauen e.V. für das Marburger Frauenhaus, in dem sie als Vorstandsmitglied und Schriftführerin aktiv ist. Seit über 20 Jahren ist Rosemarie Lecher u.a. als Beisitzerin auch für den Heimat- und Geschichtsverein der Stadt Kirchhain sowie für die Aktionsgemeinschaft Schutz des Ohmtals tätig. Weiterhin ist Rosemarie Lecher bereits seit über einem halben Jahrhundert Mitglied des Deutschen Roten Kreuzes. Hier übernahm sie im DRK Ortsverein Kirchhain sowie im DRK Landesverband Hessen zahlreiche Aufgaben und Funktionen. Rosemarie Lecher wurde 2011 der Ehrenbrief des Landes Hessen verliehen. 2013 wurde sie mit der Ehrenmünze des Landkreises Marburg-Biedenkopf und 2016 mit der Ehrenplakette in Silber der Stadt Kirchhain für ihr vielfältiges Engagement ausgezeichnet.


(Foto v.l.n.r. Dr. Heck, Werner Waßmuth, Rosemarie Lecher, Marian Zachow)

_____________________________________________________________________________________________________________________
Rundgang durch Emsdorf

Am 02.10.20  stand der Besuch von Emsdorf auf dem Programm des Stadtverbandes der CDU-Kirchhain.
Ortvorsteher Winfried Fritsch und weitere Mitglieder des Ortsbeirates sowie der „Montagsknoozer“ begrüßten die CDU-Kirchhain am Bürgerhaus. Einmal mehr wurde der großartige Einsatz der Emsdorfer für ihren Ort deutlich. Von dort ging es in einem Spaziergang dann durch Emsdorf, bei dem ganz unterschiedliche Themen wie z.B. die Straßeninstandsetzung, die renovierte Kirche, der Ausbau des Radwegenetzes oder oder die Mauer am Friedhof und der Zugang zur Friedhofskapelle sowie der Ausbau des Neubaugebietes erörtert wurden.
Aufmerksam hörten die CDU-Vertreter zu und erhielten so Ein- und Ausblicke auf kommende Projekte oder Wünsche und Anregungen der Emsdorfer.
Nicht zuletzt gratulierte der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Stefan Völker dem neuen Fraktionsvorsitzenden Hartmut Pfeiffer zum 100-jährigen Betriebsjubiläum und überreichte neben einem Geschenk für Hartmut Pfeiffer auch Blumen für dessen Frau.


_____________________________________________________________________________________________________________________
Gelungener Auftakt in Himmelsberg

 
Mit großem Interesse begann der Stadtverband der CDU-Kirchhain seine Besuche in den Stadtteilen. Bei einem Arbeitseinsatz am Flachsrosenteich erläuterte Ortsvorsteher Uwe Kemmer die Arbeiten und gab darüber hinaus einen Einblick in die kommenden Projekte und Wünsche der Himmelsberger. Der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Stefan Völker sagte seine Unterstützung zu.
 
Bei der Firma Preis konnten sich die Mitglieder der CDU über die aktuelle wirtschaftliche Lage der kleinen und mittleren Handwerksbetriebe aus erster Hand von Obermeister, der Maler- und Lackierer-Innung Marburg, Arnulf Preis informieren lassen. Anschaulich stellte er die aktuelle Situation nicht nur seines Betriebes dar.
 
Den Abschluss stellte ein Besuch am Lehrbienenstand der Kirchhainer Imker dar. Mit großem Interesse hörten die Besucher den Ausführungen von Otto Bohland zu, der einen Einblick in die Veränderungen von Natur und Landschaft aus der Sicht der Bienen der letzten 40 Jahre gab.

_____________________________________________________________________________________________________________________
Die CDU-Kirchhain sagt Danke!

Ulla Werkmüller wurde für ihre engagierte Arbeit im Seniorenbeirat durch den CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Stefan Völker gedankt. Nachdem Ulla Werkmüller am 2. September bei dem Treffen der alten und neuen Mitglieder des Seniorenbeirates nicht anwesend sein konnte, wollte es sich Stefan Völker nicht nehmen lassen, im Rahmen der Fraktionssitzung am 21. September, bei der auch der Vorstand anwesend war, dies nachzuholen.  



_____________________________________________________________________________________________________________________
Verabschiedung des CDU-Fraktionsvorsitzenden Uwe Pöppler

Im Rahmen einer Fraktionssitzung am 21.9.2020, bei der auch der Vorstand des Stadtverbandes der CDU-Kirchhain zusammenkam, wurde der Fraktionsvorsitzende Uwe Pöppler, der aus privaten Gründen sein Amt niederlegt, von Fraktion und Vorstand verabschiedet.
In einer emotionalen Rede des Stadtverbandsvorsitzenden Stefan Völker, hob dieser die Verdienste von Uwe Pöppler für die Stadt Kirchhain und die CDU hervor und zeichnete noch einmal den äußerst erfolgreichen Werdegang von Uwe Pöppler in der CDU nach. Im Beisein der Lebensgefährtin des scheidenden Fraktionsvorsitzenden, überreichte Stefan Völker Uwe Pöppler ein besonderes Bild der Stadt Kirchhain zur Erinnerung.

Als Nachfolger wurden der bis dahin stellvertretende Fraktionsvorsitzende Hartmut Pfeiffer, zum neuen Fraktionsvorsitzenden, und Rosemarie Lecher, zur neuen stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden, von allen Wahlberechtigten einstimmig gewählt.


_____________________________________________________________________________________________________________________
Besuch der CDU-Kirchhain bei der Firma Seidel

Am 7. September besuchten Mitglieder des Vorstandes und der Fraktion der CDU-Kirchhain die Fa. Seidel in Fronhausen
Herzlich begrüßt von Dr. Andreas Ritzenhoff uns seiner Frau wurde den Teilnehmern die Firmengeschichte und die Produktpalette des Betriebes nähergebracht, bevor sich ein Rundgang durch die hochmodernen Fertigungshallen anschloss.
Dabei gab Dr. Ritzenhoff den Kirchhainern spannende Einblicke in die Verarbeitung und die Herstellung von Designprodukten aus Aluminium.
Abschließend stellten sich alle bei herrlichem Spätsommerwetter zu einem Gruppenbild zusammen. Damit ging ein interessanter Rundgang mit anregenden Gesprächen zu Ende.




_____________________________________________________________________________________________________________________
Treffen der ehemaligen und aktuellen Mitglieder des Seniorenbeirates aus der Gruppe
„Pro Senioren - CDU Kirchhain“

Am 2. September trafen sich neue und alte Mitglieder des Seniorenbeirates aus der CDU-Kirchhain zu einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch in Kirchhain. Dazu eingeladen hatten Dagmar Schmidt und Stefan Völker, um ehemalige und aktuelle Mitglieder zum gemeinsamen Gespräch über die Arbeit im Seniorenbeirat zusammenzubringen.
Die ausgeschiedenen Mitglieder Dr. Ute Gotthardt, Alfons Bromm und Norbert Graf erzählten über ihr jahrelanges Engagement für die Senioren in Kirchhain und den Stadtteilen und darüber, was ihnen in dieser Zeit wichtig war. So gehen die Ideen für einen Bürgerbus oder auch für das regelmäßige gemeinsame Mittagessen von Senioren in einer Kirchhainer Gaststätte, verbunden mit einem Vortrag, auf Initiative von Norbert Graf zurück. Die neu- bzw. wiedergewählten Mitglieder des Seniorenbeirates tauschten so mit den ausgeschiedenen Mitgliedern Ideen und Anregungen für die weitere Arbeit aus.
Im Rahmen des Treffens wurden dann Dr. Ute Gotthardt, Alfons Bromm und Norbert Graf vom Stadtverbandsvorsitzenden der CDU, Stefan Völker, für ihren Einsatz geehrt. Die Ehrung für Ulla Werkmüller, die leider nicht an diesem Treffen teilnehmen konnte, wird nachgeholt.

FOTO
v. re. nach li.: Norbert Graf, Alfons Bromm, Dr Ute Gotthardt, Stefan Völker, es fehlt: Ulla Werkmüller


_____________________________________________________________________________________________________________________
Wenn sie diesen Text sehen, müssen sie ihrem Computer erlauben Adobe Flash Player abspielen zu dürfen.
Ein klares JA zur A 49!

Auf Initiative der CDU konnten wir in der Kirchhainer Stadtverordnetenversammlung einen Resolutionsantrag zum Weiterbau der A 49 durchbringen. Mit SPD und FDP konnten wir eine breite Mehrheit im Kirchhainer Parlament erreichen. Grüne und Linke sind leider gegen den Weiterbau der A 49, die ein spürbare Entlasstung der Menschen, die derzeit stark vom Verkehr durch die Gemeinden belaststet sind, bringen wird.
Unser Landtagsabgeordneter Dirk Bamberger hat sehr gut begründet, warum auch wir JA zum Weiterbau der A 49 sagen!

_____________________________________________________________________________________________________________________
Gerne möchten wir einen Brief, der durch die CDU-Kreisgeschäftsstelle weitergeleitet wurde, hier veröffentlichen und ebenfalls zu Solidarität und Spendenbereitschaft aufrufen. Es kann jeden von uns, der einen medizinischen Notfall bekommt und im UKGM behandelt werden muss, treffen:

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
wir wenden uns heute seitens des Universitätsklinikums mit einer großen Bitte an Sie:
 
Wie Sie vielleicht den regionalen und überregionalen Medien entnommen haben, besteht gegenwärtig ein erheblicher Engpass mit Blutkonserven. Viele, der bei uns am Universitätsklinikum durchgeführten Operationen sind davon abhängig, dass Blutkonserven bereitgestellt sind, mindestens für den Fall der Fälle. Darüber hinaus werden Blutkonserven für Notfälle benötigt, wie z.B. schwere Unfälle.
Bei der Bereitstellung der Blutkonserven sind wir auf die freiwilligen Blutspender angewiesen. Nun erleben wir bundesweit einen erheblichen Einbruch aktuell bei den Blutspenden, ganz besonders in den letzten vier Wochen. Dies hat nunmehr auch Auswirkungen auf die Depotsituation, nicht nur bei uns, sondern bundesweit.

In Marburg haben wir jetzt – ähnlich wie in Gießen – die Untergrenze der absolut notwendigen Anzahl an Blutkonserven teilweise erreicht.

Von daher wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns unterstützen würden, die Bevölkerung aufzurufen, doch bitte zu spenden. Und vielleicht auch in Ihren Gliederungen Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motivieren könnten, Blut zu spenden.

Spendetermine können über die Blutspendezentrale bei uns am Uniklinikum in Marburg vereinbart werden (Tel.: 06421-58-64492).

Damit würden Sie einen ganz wichtigen Beitrag für die optimale Versorgung der Patientinnen und Patienten mitleisten, um in dieser schwierigen Engpasssituation dem Bedarf gerecht zu werden.

Ich danke Ihnen schon jetzt ganz herzlich für Ihre Unterstützung und verbleibe
 
 
mit freundlichem Gruß
 
 
Prof. Dr. Harald Renz

_____________________________________________________________________________________________________________________
Mitgliederversammlung im Kirchhainer Hof

Der CDU-Stadtverbandsvorsitzender Stefan Völker lud alle Mitglieder am 19.Aug. 2020 zur CDU-Mitgliederversammlung und Delegiertenwahl in den großen Saal des Restaurant Kirchhainer Hof.
 
Als besondere Gäste durften der Landtagsabgeordnete Dirk Bamberger und der Leiter der Kreisgeschäftsstelle Marburg-Biedenkopf Mark Koppelmann, der auch als Wahlleiter durch einen Teil des Abends führte, begrüßt werden.
 
Neben den vielfältigen Informationen aus dem Kreis und Landtag konnte Dirk Bamberger auch mitteilen, dass aus dem Kommunalinvestitionsprogramm I (KIP) über 44.000 € die Stadt Kirchhain erhält und aus KIP II nochmal 4.427.988 € an den Kreis fließen.
 
Neben diesen sehr guten Nachrichten für Kirchhain und den Kreis, konnten im Anschluss langjährige Mitglieder für ihr Engagement in der CDU geehrt werden und erhielten ihre Urkunden aus den Händen von Stefan Völker und Dirk Bamberger.


Auf dem Bild v.l.n.r. Uwe Pöppler, Stefan Völker, Erich Böhme (60 J. Mitgl.), Dagmar Schmidt 50 J. Mitgl.),
Peter Thiel (40 J. Mitgl.), Friederike Nebel (25 J. Mitgl.), Dik Bamberger

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________________________________________________
Die CDU Hessen trauert um Dr. Thomas Schäfer

_____________________________________________________________________________________________________________________
Nachruf des Hessischen Ministerpräsidenten zum Tod des Staatsministers der Finanzen und Kreisvorsitzenden der CDU Marburg-Biedenkopf Herrn Dr. Thomas Schäfer

Auch der CDU- Stadtverband Kirchhain ist fassungslos und tief erschüttert über die Nachricht des Todes von Herrn Dr. Thomas Schäfer. Unsere Gedanken sind bei der Familie des Verstorbenen.
________________________________________________________________________________________________

Politischer Aschermittwoch der CDU- Kirchhain im vollbesetzten Saal des Gasthauses „Zur Sonne“
 

CDU -Stadtverbandsvorsitzender Stefan Völker konnte zahlreiche Mitglieder, Ehrengäste, Freunde und Interessierte zum diesjährigen politischen Aschmittwoch im vollbesetzten Saal des Gasthauses „Zur Sonne“ begrüßen.
Er nutze die Gelegenheit um ein Resümee der politischen Arbeit in Kirchhain zu ziehen und betonte dabei die Bedeutung der zukünftigen Herausforderungen und jetzigen Weichenstellungen für unsere Kinder und Enkel.
So konnte Stefan Völker mit Herrn Dr. Ritzenhoff auch einen Referenten für den Abend gewinnen, dessen Expertise mit seinem Vortrag „Wie Deutschland sich geopolitischen aufstellen sollte“ unbestritten ist. Insbesondere die nicht immer auf den ersten Blick erkennbare Bedeutung der globalisierten Welt für den Landkreis Marburg-Biedenkopf und Kirchhain hob Stefan Völker an einigen Beispielen hervor.
 
Nach einem hervorragenden Heringsessen und der Gratulation zu 25 Jahren Mitgliedschaft in der CDU im Namen der CDU -Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer an Frau Elisabeth Preis aus Himmelsberg, hielt Herr Dr. Andreas Ritzenhoff seinen mit Spannung erwarteten Vortrag.
 
Herr Dr. Ritzenhoff sprach über das Verhältnis Deutschlands zu China, Russland, der Nato und den EU-Staaten. Dabei hob er auch die geopolitische, gesellschaftspolitische, militärische und wirtschaftspolitische Bedeutung Chinas hervor und dessen selbstgesetzter Anspruch größte und einflussreichste Weltmacht bis 2049 zu werden.
Dabei zeigte Herr Dr. Ritzenhoff anschaulich unter anderem den bereits jetzigen Einfluss Chinas auf Deutschland am Beispiel des Immobilienmarktes großer deutscher Städte auf. Der Referent warb dabei für ein starkes und vereintes Europa um im globalisierten Markt zwischen den USA, Indien und China die eigenen Positionen durchsetzen zu können. Er führte anhand zahlreicher Beispiele aus, wie bereits jetzt die großen Länder mit ihrer Marktmacht versuchen, sich Deutschland gegenüber Vorteile zu verschaffen.
Herr Dr. Ritzenhoff hob zum Ende des Vortrages die Erfolgsgeschichte eines 70 Jahre friedlichen Europas hervor und zeigte das soziale, wirtschaftliche und politische Potential eines vereinigten Europas und die daraus entstehenden Vorteile für Deutschland auf.


________________________________________________________________________________________________


Ehrennadel für Frau Elisabeth Preis zu 25 Jahren Mitgliedscahft in der CDU

Anlässlich des Heringsessens der CDU -Kirchhain am Aschermittwoch wurde durch den Stadtverbandsvorsitzenden Stefan Völker die Gelegenheit genutzt, Frau Elisabeth Preis im Namen der CDU -Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer für ihre 25-Jährige Mitgliedschaft in der CDU zu danken. Stefan Völker lies im vollbesetzen Saal des Gasthauses „Zur Sonne“ die damalige Zeit noch einmal durch historische Beispiele aufleben und verdeutlichte damit die langjährige Treue von Frau Preis zur CDU.


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________
Gratulation zur Beförderung

Der CDU - Stadtverbandsvorsitzende Stefan Völker gratulierte am 08.02.20 im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins Himmelsberg dem Feuerwehrmann Jürgen Penschke zur Beförderung.






_____________________________________________________________________________________________________________________________________________
Willibald Preis, Gisela Stöcker und Dagmar Schmidt vl.n.r.
Gratulation für Gisela Stöcker zum 95. Geburtstag
Im Namen von Vorstand, Mitgliedern und Fraktion haben Dagmar Schmidt und Willibald Preis am 16. April 2019 unserem Mitglied Gisela Stöcker aus Kirchhain zur Vollendung des 95. Lebensjahres die herzlichsten Glückwünsche überbracht. Die noch sehr rüstige Jubilarin ist Mutter von vier Töchtern, hat mehrere Enkel und Urenkel. Viele Jahre hat sie zusammen mit ihrem Mann das Rittergut Fiddemühle bewirtschaftet. Jetzt ist sie verwitwet und wohnt in ihrem Haus in Kirchhain. Gisela Stöcker ist seit 63 Jahren Mitglied in der CDU. In den späten 1950ziger Jahren wurde sie zur Kreistagsabgeordneten gewählt. Neben Grüßen und guten Wünschen gab es noch einen Einkaufsgutschein für ein Kirchhainer Fachgeschäft.
Wir wünschen Frau Stöcker alles erdenklich Gute, Glück und Gesundheit.






_____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Heinrich Maus und Finanzminister und Kreisvorsitzender Dr. Thomas Schäfer
Heinrich Maus für 50jährige Mitgliedschaft in der CDU geehrt

Auf dem 89. Kreisparteitag in Roth wurde unser Stadtverordneter Heinrich Maus für seine 50jährige Mitgliedschaft in der CDU vom Kreisvorsitzenden und Finanzminister Dr. Thomas Schäfer geehrt. Heinrich Maus ist seit jahrzehnten in unterschiedlichen Funktionen für die Menschen von Kirchhain und die CDU aktiv.

Die CDU-Kirchhain dankt Heinrich Maus für ein unermütliches ehrenamtliches Engagement!  











_____________________________________________________________________________________________________________________________________________
(Foto: Uwe Pöppler)
Kurt Müller für 40 Jahre CDU-Mitgliedschaft geehrt!

Während der Jahreshauptversammlung der CDU-Kirchhain im Hessischen Hof, wurde Kurt Müller für seine engagierte 40jährige Mitgliedschaft in der CDU-Kirchhain geehrt. Stadtverbandsvorsitzender Stefan Völker danke Kurt Müller für sein wirken in der CDU-Kirchhain.












____________________________________________________________________________________________________________________________________________



Herzlichen Glückwunsch den neuen Landtagsmitglieder der CDU Dirk Bamberger und Dr. Thomas Schäfer! Beide Kandidaten haben ihren Wahlkreis (WK 12 und 13) im Landkreis Marburg-Biedenkopf eindrucksvoll gewonnen!

Mit 2,2 Prozent über dem Hessenergebnis hat die CDU-Kirchhain sich gegen den Unmut über die Berliner Koalition gestellt und holte die meisten Stimmen in Kirchhain.


Das war ein toller und engagierter Wahlkampf mit dem Landtagskandidat Dirk Bamberger und der CDU-Kirchhain. Gehen Sie wählen, beide Stimmen der CDU!



Bei allem Streit und Wahnsinn, welcher in der Welt zu herrschen scheint, hat doch das Unwetter in Kirchhain gezeigt, dass nur der Zusammenhalt und das füreinander einstehen den Menschen in der Not hilft!
Ein herzliches Dankeschön an alle Einsatzkräfte der Hilfsdienste. Feuerwehr, Polizei, Verwaltung und Bauhof IHR wart großartig! Ein Dank auch an die Menschen, die für ihre Freunde und Nachbarn in der Not da waren!
Kirchhain kann stolz auf seine Gemeinschaft sein!
Die CDU-Kirchhain wird euch auch weiterhin nach Kräften unterstützen!

______________________________________________________________________________________________________________________________________________
Mit Dirk Bamberger, Landtagskandidat, und der CDU-Kirchhain unterwegs beim traditionellen Moonlight-Shopping in Kirchhain

Beim gestrigen Moonlight-Shopping des Verkehrsvereins Kirchhain, welches dieses Jahr bei sehr sommerlichen Temperaturen stattfand, ging der Landtagskandidat Dirk Bamberger, mit Vertretern der CDU-Kirchhain durch die Fußgängerzone. "Wir haben sehr gute und offene Gespräche über die Situation in Kirchhain und die Landespolitik geführt", resümierten Dirk Bamberger und der Faktionsvorsitzende Uwe Pöppler am Ende des mehrstündigen Rundgangs. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben sich über den direkten und offenen Austausch gefreut.

Dirk Bamberger ist der richtige Mann für Wiesbaden. Geben Sie am 28. Oktober 2018 Ihre Stimme Dirk Bamberger und der CDU.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________
Trotz Haushaltsüberschuss planen SPD und LINKE den Griff in den Geldbeutel der Kirchhainerinnen und Kirchhainer!

SPD und LINKE wollen die Grundsteuer zum 01.01.2018 um mehr als 10 Prozent auf 430 % erhöhen. Jährlich sollen so 200.000 Euro zusätzlich in die Stadtkasse gespült werden und dass bei einem dicken Überschuß im Haushalt 2018 und einer brummenden Wirtschaft.

Sparen und haushalten sind Fremdwörter für das ROT-ROTE Bündnis. Die Bürgerinnen und Bürger sollen gemolken werden.

Die CDU-Kirchhain spricht sich gegen eine Erhöhung der Grundsteuer aus!

______________________________________________________________________________________________________________________________________________
Aktuelle Informationen unserer Arbeit für Kirchhain auch auf unseren Social Media Channels oder richte dir ein RSS-Feed für unsere Seite ein
Stadt und Stadtteile:
Anzefahr
Betziesdorf
Burgholz
Emsdorf
Großseelheim
Himmelsberg
Kirchhain - Kernstadt

Kleinseelheim
Langenstein
Niederwald
Schönbach
Sindersfeld
Stausebach

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü